Home > Article > MinMon Podcast > MinMon Podcast #06 by miKech

MinMon Podcast #06 by miKech

Die Nummer 6 unseres Podcasts steht an. Diesmal war miKech für die Zusammenstellung zuständig. Der DJ und Produzent aus Potsdam ist frisch mit seiner neuen EP und einem Release auf Who Else Music am Start. Außerdem spielte er vor kurzem auf einen unserer MinMon Open Airs und hat es auch sonst Faustdick hinter den Ohren.

Wie dick findet ihr vielleicht im kleinen Interview weiter unten im Artikel heraus.

Steckbrief

Artist: miKech
Label/Crew: Who Else Music / WONNEmusik
Sound: Tech-House, Melodic, House
Age: 29
Job: IT-Admin + Papa
Living: Potsdam
Locations: u.a. Weekend, R19, MIKZ, St. Georg, Brunnen70
Playtime: +- 2 Uhr
Drink: Diesel
Superpower: Vocalsnippets

Podcast

Interview

Hallo Mike, alles klar?

Ja alles super, nur bisschen viel um die Ohren, ansonsten läuft’s.

Na so lang es läuft ist doch schön. Sag mal „miKech“ dein Künstlername – wie bist du auf den gekommen? Was bedeutet das große „K“?

Also der Name setzt sich aus meinen Vornamen und einen Teil meines Nachnamens zusammen. Ich hatte lange hin und her überlegt und bin dann irgendwann des nachtens darauf gekommen. Der war dann noch nicht vergeben und somit meiner. Das große „K“ hat aber keine weitere Bedeutung.

Du bist ja im Moment frisch mit einem Release am Start. Ist das deine erste Produktion?

Ja, also seit September geht’s irgendwie so richtig los. Ich produziere schon seit längerem, habe mich aber nie getraut die Sachen raus zu schicken. Als ich dann im Juli dann doch mal was an ein Netlabel geschickt habe kam gleich positives Feedback zurück. Das ganze Endete in meiner ersten EP die jetzt im September veröffentlicht wurde. Außerdem habe noch einen Track beim WHO ELSE Music Label untergebracht.Der ging ebenfalls im September an den Start.

Wann ist mit dem nächsten Stoff von dir zu rechnen?

Die nächsten Sachen kommen am 27.9.13 und am 30.9.13 – ihr dürft gespannt sein. Ansonsten steht noch ein kleiner Remix für InSpin Records aus Abu Dhabi in den Startlöchern.

Wie ist bis jetzt das Feedback zu deinen Veröffentlichen Tracks?

Die Sachen kommen gut an. Da teilweise schon ältere Tracks dabei sind habe ich vorher auch schon viel positives Feedback von meinem Umfeld bekommen. Die Netlabels waren auch sofort begeistert.
Aber trotz der ganzen wohlwollenden Meinungen will ich noch vieles anders/besser machen. Man ist dann doch irgendwie ein wenig Perfektionist.
Auch kann man sich am Anfang gar nicht vorstellen das andere Leute meine Musik überhaupt kaufen.. ich bin auf jeden Fall auf die ersten Statistiken gespannt.

Das hört sich doch gut an! Wie lief die Who Else Music Pre-Release Party im Morlox?

Uh.. die war klasse, ich sollte eigentlich um 11 spielen, das wurde dann aber nach hinten verschoben und ich habe von 5 – 8 die Bude gerockt. Und das sogar ohne das mein Laptop gestreikt hat (Lacht)

Jaja, die liebe Technik.. schön das dein Laptop wieder rund läuft. Wir hatten ja beim letzten MinMon Open Air einige Probleme damit. Aber sag mal, welches ist dein liebstes Techniksetup zum Auflegen und mit was arbeitest du um deine Tracks zu produzieren?

Auch wenn es verpönt sein mag, ich tendiere sehr zum digitalen auflegen. Einfach weg vom Analogen, so kann ich entspannt mit mehr als zwei Decks spielen und habe weitaus mehr Möglichkeiten zum Experimentieren. Viele Sachen sind mit CD oder Vinyl einfach schwer umzusetzen. Die digitale Welt öffnet da viele Türen. Von daher ist mein Lieblings Setup zwei NI X1 Controller, mein Audio8 und mein stabil laufender Laptop (Lacht).
Zum Produzieren nutze ich Ableton Live mit einem Midikeyboard und einigen VST-Plugins. Außerdem habe ich mir noch ein paar ordentliche KRK Abhörer dazu gestellt. Hardwaresynthesizer oder andere Spielereien sind bis jetzt noch nicht dabei, kommt aber bestimmt noch.

Du nutzen in deinen Tracks ja auch Vocals. Nimmst du die selber auf oder greifst du auf die gute alte Konservendose zurück?

In allen bis jetzt veröffentlichten Tracks sind Vocals aus Sampeldatenbanken. Die werden dann zerstückelt, neu interpretiert und wieder zusammengesetzt. Mit eigenen Aufnahmen experimentiere ich zurzeit. Wann da aber was Brauchbares bei rum kommt kann ich noch nicht sagen.

Vielen Dank für deine Zeit und deinen Podcast.

Ich danke euch für die Möglichkeit.

Top