Home > Article > MinMon Podcast > MinMon Podcast #18 by Stefan Lange

MinMon Podcast #18 by Stefan Lange

DJ Stefan Lange

Wir dürfen im Oktober einen weiteren Künstler in unserem MINMON Podcast begrüßen. Stefan Lange ist nicht nur DJ, sondern auch der Herr über das Online Magazine „Das schöne Leben„. Dort erwarten
euch regelmäßig neue Podcasts, News über Veranstaltungen, Interviews und vieles mehr. Wenn ihr mehr über Stefan Lange und sein Magazin wissen wollt, solltet ihr euch das Interview und natürlich den Podcast nicht entgehen lassen.

Steckbrief

Artist: Stefan Lange
Label: Das schöne Leben
Stil: Tech House
Born: 1981
On air since: always one air
Living: Berlin
Playtime: from sunday to monday
Setup: Aspire V5, Traktor Audio 10, 4 Channel Mixer, Akai mini
Favoriten: got to much to name only a view
Drink: a good mixture
Superpower: /

Podcast


(Direktlinks: SoundCloud, Podcast Feed, iTunes, HearThis.at, Download)

Interview

Hallo Stefan, ich freue mich sehr Dich in unsere Podcast Serie aufnehmen zu dürfen.

Ja Moin, danke für eure Einladung.

Du bist DJ, Veranstalter, Blogger, Interviewer und auch noch Produzent. Wie bekommst du das alles unter den Hut und bleibt dir da noch Zeit für andere Dinge?

Zugegeben es geht schon ganz schön viel Zeit für Musik drauf, aber das war bei mir eigentlich schon immer so. Dank dem „schönen Leben“ kann ich nun die Musik mit ein paar anderen Leidenschaften kombinieren. Außerdem wird ein Teil meiner Brötchen durch das „schöne Leben“ finanziert, dass erspart mir zum Glück einiges an Zeit und zum Produzieren mache ich meistens einen krassen Cut von allem.

Du bist auch Herr über die Seite „dasschoeneleben.com„. Was ist dort zu finden und wie kam es zu dem Namen?

Hinter dieser URL verbirgt sich die Seite des Online Magazins Das schöne Leben für elektronische Musikkultur. Die Reichweite ist zwar mit Groove oder De:Bug nicht gleichzusetzen, aber wir haben uns zur Aufgabe gemacht, bei der Masse an Musik die heute über die Leute herein sprudelt, ein Lichtzeichen für qualitative Musik und Berichte zu sein und uns somit von den anderen Abzusetzen. Der Name des Magazins selbst und auch die URL leiten sich von „Her mit dem schönen Leben!“ ab.

Ich war mal auf einen Open Air bei Prora an der Ostsee welches du (mit)veranstaltet hast. Wird es eine Wiederholung geben?

Cool ich hoffe du hattest deinen Spaß. Das schöne Leben und Prora gehören letztendlich zusammen und dort entstand auch der Name des Magazins. Was dort inzwischen schon seit einigen Jahren läuft ist ja in dem Sinne auch kein wirkliches Open Air mehr, sondern eher ein Treffen von Leuten die Spaß an der Musik und am Leben haben. Da geht es dann auch nicht um die Anzahl der Leute oder Maximierung von Gewinnmargen sondern um Musik, Strand und das schöne Leben.

Musik lässt sich heutzutage auf verschiedenen Arten im Netz präsentieren und verbreiten. Was hältst du von SoundCloud, MixCloud und HearThis ? Gibt es einen Favoriten für dich?

Das ist eine schwierige Frage und eigentlich genau mein Thema. Im Grunde genommen sehe ich solche Cloud-Netzwerke, mit dem richtigen Umgang verbunden, als etwas sehr Positives an. Natürlich kommt es immer darauf an wie man mit dem Ganzen umgeht. Spammer mag schließlich keiner und wer nicht aktiv ist braucht sich auch nicht zu wundern. Als Künstler ohne Online Präsenz geht heutzutage kaum noch etwas. Auch wenn das eine ganz schöne Masse von Angeboten mit sich bringt, so war es für unbekannte Künstler noch nie so einfach sich mit ihrer Musik effektiv zu präsentieren, an Labels zu geraten oder mit Veranstaltern in Kontakt zu kommen. Auch den Musiksammler ermöglicht das Internet genau ihre Musik zu finden.

Mal ganz abgesehen von dem Netzwerk-Charaktern dieser Clouds. Einen direkten Favoriten habe ich jetzt nicht wirklich. SoudCloud ist ganz klar der Primus unter ihnen, bastelt sich aber gerade mit ständigen Änderungen am HTML Code selbst kaputt. Mixcloud hat inzwischen eine echt starke automatische Tracklist Erkennung. Ja und HearThis.at ist zwar der kleinste der drei und im Vergleich zu denen noch ein Newcomer, aber mit den Funktionsumfang wie echten Podcasting dank RSS-Feed, Sets per Link einbinden ein sehr empfehlenswerter Alleskönner.

Könntest du alles, was du machst, auch ohne Internet machen?

Im Moment könnte ich dann fast gar nichts mehr machen. Auch wenn Facebook und Co mitunter manchmal schon etwas nerven spielt sich immerhin ein Großteil meiner Arbeit hier im Netz ab. Obwohl ich dann wohl endlich mal etwas mehr raus gehen würde.

Was verbindet Dich mit Concorde Club Records?

Für mich eine tolle Zeit mit einem Haufen toller Menschen, die ich schon viel zu lange nicht mehr gesehen habe. Concorde Club war meine erste Homebasis nachdem ich nach Berlin gezogen bin. Es war schon echt cool damals mit den Jungs unterwegs zu sein. Außerdem freut es mich sehr, dass sie alle nach der Auflösung irgendwie immer noch aktiv sind und keiner wirklich die Finger von der Musik lassen kann.

Welche Pojekte stehen in naher Zukunft noch für Dich an?

Viel Zeit wird das restliche Jahr auf jeden Fall noch in „Das schöne Leben“ fließen. Wir werden unter anderem nach neue Autoren zur Verstärkung suchen. Dazu folgen im November auf Sujet Musique und Anfang des nächsten Jahres auf Recline Music meine nächsten Releases. Anfang Dezember bin ich außerdem zu Gast bei Freudentaumel im Ritter Butzke.

Wo siehst du eher deine Heimat? Ostsee oder Spree?

Mein Heimathafen ist Berlin, hier fühle ich mich wohl und hier gehöre ich her, aber wenn man von der Küste kommt dann bleibt wahrscheinlich für immer ein bisschen Salzwasser im Blut.

Vielen Dank für deine Zeit und deinen Mix!

Danke euch.

Tracklist

1. Sheef Lentzki – Future (Original Mix) // Deep Field EP
2. Anie Tera – Sumerless (Original Mix) //
3. Beartrax – Nostalgic Liberation (Original Mix) //
4. Miguel Rendeiro – You Are (Javier Logares Remix) //
5. Mantu – Wooden Shape (Denis Horvart Remix) //
6. Kerb Staller – Siren Song (Thugfuckers Lios Wide Shut Rework) // Four Fingers EP
7. Sunshine Jones – The Sun (Original Mix) // Phono Obscura
8. Skena – Waiting In The Wings (Original Mix) //
9. Julien Piacentino & Philip Pioge´ – Fantom Menace (Original Mix) //
10. Louie Fresco – Do Ya (Tin Man Dub Mix) // Autophobia remixes // No.19
11. Superstring – All Dead All Dead (Original Mix) // All Dead All Dead // Trick Track Records
12. Traumer – Trudge (Original Mix) // Trudge EP
13. Hess Is More – Yes Boss (Serge Devant Remix) //
14. Agent! feat. Nathan Kersaint – From Berlin 2 Brooklyn (Original Mix) // We Are One // My Favorite Freak
15. Italoboyz feat Durant – Water Sport (Original Mix) //
16. Sebastian Ledher Feat Satur9 – Shine (Stars Ain’t Enough) (Landmark Remix)
17. Hawie – Monique (Original Mix) // No Return EP // Rennbahn Records
18. Chris Hanke – Better Scene (Original Mix) // Five Years Lost // Ritter Butzke Studio
19. Metodi Hristov – Assuming Control (Original Mix) // Assuming Control EP
20. Prove Them Wrong – Give You (Conrad Rogers Remix) // NR108
21. Louie Fresco – So Good Interlude (Thugfucker Remix) // Autophobia remixes // No.19
22. Detlef – Rolling Stoned (Ceri Remix) // Rolling Stoned EP // Viva Music

Top