Home > Article > MinMon Podcast > MinMon Podcast #19 by Hedges

MinMon Podcast #19 by Hedges

Für den Monat November möchten wir euch das Projekt Hedges aus unseren Reihen im Rahmen des Podcast vorstellen. Hedges ist ein noch recht junges Projekt und steht für Deep- sowie Techhouse. Die Person dahinter bedient seit 2006 die Plattentellern und war auch schon unter anderen Namen aktiv. Genaueres dazu erfahrt ihr weiter unten im Interview.

Der Mix selbst ist ein schwungvolles Techhouse Set, welches ihr euch nicht entgehen lassen solltet. Auch wenn es die ersten Minuten anderes erwarten lassen, so nimmt der Mix doch sehr rasch an Fahrt auf. Viel Spaß mit dem MINMON Podcast Nummer 19 von Hedges.

Steckbrief

Artist: Hedges
Label: MINMON
Stil: Deep – Tech -House
Age: 30
On air since: 2006
Living: Potsdam
Playtime: egal…Hauptsache schön lange
Setup: 2 Decks + Pioneer Mixer + meine Vinyl´s
Favoriten: Robag Wruhme, Dapayk (die alten Sachen bis ca. 2006), Tim Xavier, Elon
Drink: Bier bis Vodka
Superpower: früh schlafen gehen

Podcast


(Direktlinks: SoundCloud, Hearthis.at, Download)

Interview

Hallo Heiner, schön dass mal jemand der organisatorisch hinter dem Podcast steht, einen Mix beisteuert.

Ja hallo, da freu ich mich auch.

Du bist ja seit neuesten unter deinen neuen Namen Hedges unterwegs. Warum der Wechsel nun?

Tom Thompson ist damals notgedrungen, spontan entstanden und sollte nur vorübergehend bestehen. Es gibt andere Künstler die einen ähnlichen Namen haben und um einer Verwechslung aus dem Weg zugehen war ein neuer Name nötig. Ich habe lange Zeit nach einem neuen Namen für dieses Projekt gesucht und es ist mir echt schwer gefallen.

Außerdem durften wir vor kurzem ja auch dein neues Projekt Modi.Starch vorstellen. Warum diese Trennung und wie unterscheiden sich die Projekte?

Ich steh einfach auf elektronische Musik jeder Art und lege gerne verschiedene Richtungen auf. Es ist natürlich abhängig von der Veranstaltung und dem Umfeld. Unter einem Namen verschiedene Richtungen auflegen geht für mich gar nicht. Ich unterscheide da generell zwischen zwei Richtungen. Modi.Starch steht eher für Techno und unter Hedges gibt es Deep-House und Clubsounds zu hören.

Du bist ja als Vinylfan bekannt. Welches Schmuckstück durfte sich als letztes in deine Sammlung einreihen und wo und wie bist du auf die Scheibe aufmerksam geworden?

Die Vinyl von Piemont „Coco Cliche“ und ist auch meine derzeitige Lieblings EP. Insbesondere der Tripmastaz Remix ist überragend. Sie ist mir beim täglichen Stöbern, bei meinem Vinylhändler des Vertrauen, ins Ohr gefallen.

Welche Platte darf in deinen Plattenkoffer niemals fehlen wenn du unterwegs bist?

Ich habe zwar sehr viele Favoriten, aber diese sind nicht immer dabei. Es kommt auf meine Tagesstimmung an und auf welche Tracks ich Lust habe. Spontan fällt mir die Green Velvet „BIGGER THAN PRINCE“ ein. Sie erinnert mich stark an den Klassiker von Green Velvet mit LA LA LAND und ich steh einfach auf seine Vocals.

Wir nähern uns ja langsam dem Ende des Jahres und somit auch der Zeit für Geschenke und Vorsätze. Wo würdest du denn nächste Jahr gerne mal spielen wenn du die freie Wahl hättest?

Wo soll man da anfangen…Ich kann mich da gerade Spontan nicht wirklich entscheiden. Wenn ich die Wahl hätte würde ich gerne mal im Womb (Tokyo), Fabrik (London), Lehmann (Stuttgart), Harry Klein (Munich) spielen. Was ich dann aber ab Februar mache, weiß ich noch nicht :) .
Jetzt mal im Ernst, regelmäßiger nen Gig haben wäre schon super.

Jetzt die entscheiden Frage: Fahrrad oder Auto?

Ich fahre echt gerne Auto. Hatte früher Berufs bedingt schon einige Auto´s, aber in der Stadt schwöre ich auf mein Fahrrad. Jeder der in einer Stadt wohnt kann das wohl nachvollziehen. Es geht einfach schneller und man muss keinen Parkplatz suchen. Irgendwann werde ich mir bestimmt mal wieder ein Auto zulegen. Eines mit vier Rädern und all diesem modernem Zeug von dem ich noch nie gehört habe.

Vielen Dank für deinen Mix.

Vielen Dank.

Tracklist

1. Denis Karimani (aka Remute) – processed island (re-experienced)
2. Charles & George – vision of you
3. Aartekt – rolling energy (alland byallo remix)
4. Piemont – coco cliche
5. Sandrien – i really ft. kelly mark
6. Jose Armas – carlos sanchez & dj ray remix
7. Gary Beck – Pure Cane Sugar
8. Kiko – jack is dirty
9. Piemont – coco cliche (tripmastaz remix)
10. Joor Ghen – involved (vinyl only)
11. ROUTE 94 – Cowboy
12. Joor Ghen – revolved
13. ROUTE 94 – Elevate
14. Wet Cellar Records / WET 1.0.0.1 – toni moreno & 2vilas – twelve

 

 

Top