Home > Article > In eigener Sache > 2019 – ein Jahresrückblick

2019 – ein Jahresrückblick

Das Jahrzehnt ist vorbei und wir starten in die 20iger Jahre des 21. Jahrhunderts.

Verrückt wie schnell die Zeit vergeht und um nicht alles aus den Augen zu verlieren möchte ich wieder unseren kleinen Jahresrückblick durchführen. Wir schauen auf ein mit Festivals, Open Airs, Kongressen, Podcasts und Partys gespicktes Jahr 2019 zurück.

MinMon Podcast

Wir haben es etwas ruhiger angehen lassen und uns mit zwei Podcastepisoden begnügt. Sehr spannend waren die Interviews, welche bei Charon Styx Einblicke in die Entstehung des Magazin Clubs ermöglichten und bei Christan Seance durften wir viel über das Nachtleben in Schweden lernen.

Unsere Podcast Playlist ist somit um 2 Stunden und 22 Minuten länger geworden und umfasst nun 48 Beiträge.

Draußen

Auch im Freien hatten wir unseren Spaß, wie immer, allerdings viel zu kurz, beim geliebten proto.lab Betriebsausflug. Das Seasite Festival in Lietzen unterstützten wir wieder mit unseren Floor für elektronische Tanzmusik und einigen interessanten Bookings für die Mühlenbühne. In die 2. Runde ging es mit Electric River – Ton im Strom, welches auch 2020 seine Weiterführung finden wird.

Nebenher fanden außerdem die wunderbaren Beatenterprises Outdoorsessions im Garten der Fabrik Potsdam statt, welche sich durch hervorragende Musiker auszeichneten.

Drinnen

Wenn wir schon bei Beatenterprises sind, die Partyreihe war 2019 ein Dauerbrenner und hat nochmal (dank Gaya Kloud) an sehr viel Qualität gewonnen.

Es gab auch verschiedene Kooperationen bei denen wir Künstler unterbringen konnten. Zu nennen wären da Auftritte bei den Zukunftsbauern, mit Kollektiv Klanggut in der AVA, auf der WikidataCon und zum Abschluss des Jahres auf dem 36. Chaos Communication Congress.

Unser kleines DJ Workshop Projekt im Casino FHP fand auch 2019 Musikliebhaber und angehende Plattenjongleure.

Abschließen

Das war es dann jetzt mit 10er Jahren. Wenn ich auf die vielen neuen Bekanntschaften, Veranstaltungen, Kooperationen, Lokalitäten, Plattformen, Technologien, Hurra Momente und auch großen Herausforderungen der letzten 10 Jahre zurückblicke fühle ich mich sehr stolz. Es freut mich das wir als Crew durch unser kreatives Schaffen und die fleißigen Hände so viel geschafft haben bzw. überhaupt ermöglichen konnten.

Wir dürfen gespannt sein was uns 2020 und das Ganze neue Jahrzehnt bringen wird. Danke an alle alten und neuen Freunden für die tolle Zeit miteinander. Danke für eurer ehrliches Feedback, fleißige Hände und kreative Köpfe die uns ermöglichen unser kleines Projekt weiter leben zu lassen.

In diesem Sinne
Timo & die MinMon Crew

Schreibe einen Kommentar

zwanzig − 19 =

Top